STE – Schmerztherapie/kausale Diagnostik nach HP Erdmann – 3 Module (je 4 Seminartage) in 12 Monaten

  • Kursdetails
  • Kurstyp: Intensivkurs
  • Preis: Modul einzeln 594 Euro, Gesamtbelegung (3 Module) 1.600 €
  • Dozent: Ulrich Erdmann, Heilpraktiker
  • Zeiten: jeweils von 9 bis 17 Uhr
  • Kursort: Lehrpraxis Heilpraktikerschule Leipzig BDN, Karl-Rothe-Straße 15, 04105 Leipzig

Schmerztherapie und kausale Diagnostik nach HP Erdmann

Das SYMPTOM NR. 1 in der Naturheilpraxis von heute ist der SCHMERZ gefolgt von Haut-, Allergie- und Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und des Respirationstraktes.
Um den Schmerz und die damit in Zusammenhang stehende Erkrankung ganzheitlich zu behandeln, braucht es ein diagnostisches System und ein ausgereiftes  naturheilkundliches Denken, um im Sinne des Patienten zu handeln.  

Sie interessieren sich für eine erfolgreiche und leicht zu erlernende Therapie- und Diagnosemethode für Ihre Praxis? Diese sollte direkt umsetzbar sein und den realen Anforderungen des therapeutischen Bedarfs der Patienten entsprechen, einer klar strukturierten Systematik folgen und empirisch nachweisbare Erfolge aufweisen? Die Schmerztherapie und kausale Diagnostik nach Erdmann/STE gehört seit 32 Jahren auf der Basis von weit über 30.000 therapeutisch-diagnostischen Maßnahmen zu den erfolgreichen und empirisch belegbarem Methoden. Das Erlernen der STE erfolgt in einem effektiven Zeitrahmen und funktioniert auf der Basis der therapeutischen Multikausalität mit naturheilkundlicher und klinischer Diagnostik.
Die Fachausbildung vermittelt das naturheilkundliche Basiswissen, die notwendigen Praxis-Grundlagen und das praktische Know-how der Methode.

Die Fachausbildung mit 3 Modulen à 4 Seminartage ist komplett oder je Modul einzeln belegbar und findet als Präsenz-Schulung in der Lehrpraxis Leipzig, Karl-Rothe-Str. 15 statt.  

Kosten Gesamtausbildung 3 Module:          1.600,- Euro Einmalzahlung 
Kosten je Modul bei Einzelbelegung:               594,- Euro Einmalzahlung 
                                                                                    756,- Euro 6x 126,- Euro   

Modul 1   Schmerz und Reflexzonen           26. bis 29. Mai 2022 
Modul 2   myofasziale Schmerztherapie    16. bis 19. November 2022
Modul 3   Irisdiagnose/Stoffwechsel           18. bis 21. Mai 2023

 

Kurs Gesamtbelegung 3 Module   
Anmeldeformular

 

Modul 1   Schmerz und Reflexzonen   
Anmeldeformular

Die Basis für die Befunderhebung dieser Diagnostik ist das Auffinden der Schmerzpunkte über die Fußreflexzonen und über die Körperzonen nach einem Punktsystem.
Dieses System bietet dem Therapeuten eine sichere Führung zum Auffinden der maximalen Schmerzpunkte, sodass die Therapie „am richtigen Ort“ den Impuls setzen kann.  Im Fokus steht das Erlernen des Tastbefundes, das Training für die eigene Sinneswahrnehmung beim Berühren und Tasten der Haut, um die im Seminar ebenfalls erlernten Therapieschritte zielführend anzuwenden.
Kursinhalte:
– Patientenfälle und praktisches Arbeiten mit der STE-Diagnostik und -Therapie
– Diagnostik und Therapie Fußreflexzonen
– sicheres Auffinden von therapiebedürftigen Maximalpunkten/Körper: Punktsuche – das 
  Punktsystem – Empirik
– myofasziale Triggerpunkt-Behandlung anhand des Torsionsmodells nach Erdmann
– therapeutische Ansätze für die Fußreflexzonen- und myofasziale Therapie
– multikausale Matrix: Grundlagen der Diagnostik + Therapie
– praktisches Arbeiten in Diagnostik + Therapie
– Fallaufnahme, Befund
– Kursabschluss und Beurkundung


Modul 2   myofasziale Schmerztherapie    
Anmeldeformular

Auf der Erfahrungsbasis von vielen tausend Anwendungen wird eine myofasziale Vordiagnostik und Punktsuche mit einer anschließenden kutiviszeralen Behandlung durchgeführt.  Mit einbezogen wird in die naturheilkundliche Gesamt-Diagnostik der Reflexzonen-Befund, die Darmflora-Bestimmung, die Irisdiagnose und die pathogenetische Grundmuster-Zuordnung nach Reckeweg. Ergänzt wird die Diagnostik mit dem Blutlabor u.a. 
Kursinhalte:
– Patientenfälle und praktisches Arbeiten mit der STE-Schmerztherapie
– Faszien-Torsionsmodell nach Erdmann
– Workshop akute und chronische Schmerzen
– Dokumentation Patientenfälle 

 

Modul 3   Irisdiagnose/Stoffwechsel   
Anmeldeformular

Zum Diagnose-Konzept der Schmerztherapie nach Erdmann/STE gehört neben der Punktdiagnostik als wesentliche Ergänzung das „Rezept aus dem Auge“ – Irisdiagnose/Augendiagnose.
Die Augendiagnose ist seit Jahrhunderten ein probates Verfahren, um genetische Schwächen, und im Einzelfall auch akute Erkrankungen, mit Hilfe von Mikroskopen zu verifizieren. Sie zählt zu den komplementären Diagnoseverfahren und wird ergänzend zur körperlichen Befunderhebung angewandt. Um mit dem Schmerzpatienten eine Linderung seiner Beschwerden zu erreichen, ist es neben der direkten Schmerztherapie unerlässlich, bei Notwendigkeit ergänzende Maßnahmen zu verordnen. Und an dieser Stelle ist die Augendiagnose ein hervorragendes Zusatzinstrument, das uns ein Abbild gibt über den Zustand des Stoffwechsels für eine individuelle Rezeptierung mit Phytotherapeutika und Komplexmittel-Homöopathika. 
Kursinhalte:
 – Patientenfälle und praktisches Arbeiten mit der STE-Diagnostik und -Therapie
– der Befund aus dem Auge 
– Konstitutionslehre 
– Stoffwechsel – Ernährung – Symbioselenkung 
– bewährte Rezepte/Medikamente 
– Nosoden-Therapie bei Allergien